Besucher des Richtfests.
Wasserzeichen

Neues und Traditionelles – Erfolgsgeschichten in jeder Zeit

Richtfest Forschungsneubau, AlumniTreff und Feiern mit dem Fraunhofer IOF
Besucher des Richtfests.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
  • Light
  • Forschung

Meldung vom:

Am 07.07.2022 überschlugen sich förmlich die Feierlichkeiten bei uns am Beutenberg.

Angefangen vom nun endlich wieder stattgefundenem gemeinsamen Alumni-Treffen des IAP und Fraunhofer IOF, über das Richtfest des Neubaus für ein Forschungsgebäude, was gleichzeitig der Auftakt für die Feierlichkeiten zum 30jährigem Bestehen unseres Partnerinstituts war und in einem – leider recht nassem – Sommerfest mündete!

Aber der Reihe nach: über 30 ehemalige Kolleginnen und Kollegen trafen sich nach der 2jährigen Corona-bedingten Pause, um sich über die aktuellen Forschungsthemen der beiden Institute zu informieren. Thematisch lag dabei diesmal der Fokus auf additiver Fertigung, wobei der Vortrag von Dr. Nils Heidler (IOF) auch speziell auf Metalloptiken einging. Dr. Gabor Matthäus, IAP bereicherte das Thema um 3D-Drucktechnologie mittels UKP-Laserstrahlung. Traditionell berichtete ein Alumnus über seine Arbeiten – diesmal Dr. Matthias Beier, der erfolgreich das Unternehmen SPACEOPTICS ausgründete und sich massentauglichen Optiken für Weltraumanwendungen widmet. Anschließend gab es die Gelegenheit, Labore der IAP Forschergruppe „Fiber & Waveguidelasers“ zu besichtigen und den weltweit leistungsstärksten Laser in Augenschein zu nehmen.

 Nahtlos fügte sich das Richtfest des Forschungsneubaus in das Programm: gegenüber dem Abbe Center of Photonics (ACP) in direkter Nachbarschaft zum Fraunhofer IOF entstehen auf 2.000m² Labore und Büroflächen für ca. 50 Mitarbeitende. Schwerpunkt wird hier die Quantenforschung sein – speziell dafür wird auf dem Dach eine Teleskop-Kuppel gebaut, um von hier Informationsfernübertragung mittels Quantentechnik testen zu können.

Diesen Anlass und das 30jährige Bestehen des Fraunhofer IOF ließen sich viele Prominente aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik nicht nehmen, um auf die herausragende Rolle des Fraunhofer IOF für den Standort Jena und auch Deutschland in der Optik, Photonik und nun auch Quantentechnologie zu verweisen. Gelobt wurde von allen Rednern, die hohe Innovationskraft und das Engagement, in den gesellschaftlichen Zukunftsfeldern Umwelt, Gesundheit, Energie, Datensicherheit neue Lösungsansätze zu finden. So wurde hier z.B. die energieeffiziente LED-Lampe, neue bildgebende Verfahren für Medizin und Erdüberwachungssysteme für klimarelevante Datensammlung entwickelt, sowie die erste quantengesicherte Datenübertragung zwischen Bundesministerien realisiert. „Thüringen und die Photonik verkörpern eine Erfolgsgeschichte, auf die wir stolz sein können. Mehr als 16.000 Fachkräfte, mehr als 180 Unternehmen und zahlreiche Forschungseinrichtungen im Bereich Optik und Photonik sind Kronzeugen dieser beeindruckenden 30-jährigen Entwicklung.“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow.

Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, streicht in seinem Grußwort hervor: »Insbesondere die Quantentechnologien, die im Portfolio des Instituts zunehmend an Bedeutung gewinnen, leisten durch ihr disruptives Potenzial, u. a. in der Bildgebung und Kommunikationssicherheit, einen entscheidenden Beitrag zur Sicherung der technologischen Souveränität und zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas.«

Insbesondere die drei Zukunftspreise, die an unsere Wissenschaftler in den Jahren 2006, 2013 und 2020 verliehen wurden, und die vielen erfolgreichen Ausgründungen – 17 seit 1992 – zeigen die Qualität der Forschungsergebnisse auch in Bezug auf ihre Relevanz und Umsetzbarkeit in anwendungsfähige Produkte.

Ganz maßstäblich an dieser Erfolgsgeschichte ist die enge Zusammenarbeit mit unserem Institut – nicht nur die Ergebnisse aus der Grundlagenforschung spielen dabei eine entscheidende Rolle, sondern vor allem unsere Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Know-how, Ideenreichtum und Teamgeist!

Besucher der Alumni Netzwerktreffens hören den Fachvorträgen zu.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Besucher der Alumni Netzwerktreffens hören den Fachvorträgen zu.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Dr. Beier erzählt die Gründungsgeschichte von SPACEOPTICS
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Dr. Heidler talks about research on metal optics at the Fraunhofer IOF.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Dr. Kammel spricht über die Entwicklungen unserer beiden Institute vor den Besuchern...
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Dr. Kammel spricht über die Entwicklungen unserer beiden Institute vor den Besuchern...
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Dr. Jáuregui-Misas explains the experimental setup to Alumni.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Alumni besichtigen ein Labor der AG Fiber & Waveguide am IAP.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Alumni besichtigen ein Labor der AG Fiber & Waveguide am IAP.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Alumni besichtigen ein Labor der AG Fiber & Waveguide am IAP.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Dr. Matthäus informiert die AlumniTreff Besucher über 3D Druck Technologie mittels UKP...
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)
Besucher des Richtfests.
Foto: Ira Winkler (Universität Jena)